Unihockey Aargauer Finale


Unihockey Aargauer Finale, Niederrohrdorf

Am Wochenende vom 12./13. März 2016 durften drei Mannschaften der Jugendförderung Wegenstetten ans Aargauer Finale im Unihockeyturnier nach Niederrohrdorf reisen. 

Die U16 Mädchen starteten am Samstag morgen voller Elan, dabei trafen sie das Tor bei allen drei Spielen in ihrer Gruppe und durften mit sehr guten Ergebnissen ins Halbfinal. Dort begegneten sie Zeiningen, welche sie am Fricktaler Turnier besiegten. Durch den Endstand von 1:1 hiess es Penalty schiessen. Lag es wohl an der Nervosität, dass das Gegnerische Tor nicht getroffen wurde. Die Zeininger Mädels hatten mehr Glück und erzielten einen Treffer. Somit spielten die Wegenstetterinnen im kleinen Finale um den 3. Platz, welchen sie erfolgreich für sich gewinnen konnten. Herzliche Gratulation dem ganzen Team, und vielen Dank an die mitgereisten Fans!

Die U10 Mädchen starteten am Sonntag morgen mit einem reduzierten Team. Der Einsatz und Kampfgeist stimmte, das Torglück blieb aber aus. Das erste Spiel endete mit einem 0:0 unentschieden. Im 2. Spiel wurde die Stimmung bedeutend besser, als doch noch Verstärkung aus Wegenstetten eintraf! Trotz vieler Torchancen viel das dringend notwendige Tor nicht – im Gegenteil.  Ein präziser Weitschuss vom Gegner landete im Netz. Dieses eine Tor blieb das Einzige, welches die U10 an diesem Sonntag einstecken musste. Auch im letzten Gruppenspiel wurde das Tor nicht getroffen, oft lag es nur an Zentimeter! Ebenfalls beim gegnerischen Team waren die Torschüsse rar, was zu einem Unentschieden von 0:0 führte. Trotz nur einem kassierten Tor wurde bei diesem Punktestand die Finalspiele nicht erreicht. Als kleiner Trost durften alle einen Pin vom Aargauer Unihockeyfinale entgegen nehmen –  sie haben es an die Aargauer Meisterschaften geschafft, was auch zuerst verdient werden musste! Danke an die tatkräftige Unterstützung der mitgereisten Fans.


Am Nachmittag reisten auch die U13 Mädchen nach Niederrohrdorf und hofften auf spannende Spiele. War es wohl die Einschüchterung der deutlich grösseren Gegner, die sie vom Tore schiessen abhielten, was zwei Spiele lang dauerte, trumpften sie mit voller Motivation und Elan im letzten Gruppenspiel und gewannen dies mit 3:2. Trotz eines Sieges reichte es leider nicht für das Halbfinale, mit einem vollen Bauch machten sich die Mädels mit ihren Fans wieder auf die Heimreise nach Wegenstetten. Vielen Dank für die Unterstützung der Eltern als zahlreiche Fans.


Latest Posts


Events



Sponsoren