Agenda

Jahresprogramm

Skilift

Der Skilift und die Skihütte bleiben
bis zum nächsten Schneefall geschlossen.

Weitere Infos werden hier publiziert!

Events




Sponsoren









News


Schweizermeisterschaft Stufenbaren

Grosse Mädchenriege Wegenstetten an der Schweizermeisterschaft

(Mariangela) In den  Morgenstunden vom Sonntag den 6.Dezember, trafen sich die 10 Mädchen der grossen Mädchenriege, um nach Obersiggenthal an die Schweizermeisterschaft  Vereinsturnen Jugend zu fahren. Das erste Mal in der Geschichte der Jufö-Wegenstetten, durfte die grosse Mädchenriege mit dem Schulstufenbarren teilnehmen. Die Vorführung, die mit der Leiterin Pia Schreiber und Mirjam Meier einstudiert wurde, ist mit einer tollen Note von 8,84 bewertet worden. Gratulation für die super erreichte Note und ein grosses Dankeschön an die Organisation der Leiter. 

Vorführung ansehen

Bilder

Erfolgreichen Wochenendes

Krönung eines erfolgreichen Wochenendes für den STV Wegenstetten

Nach dem überaus erfolgreichen Wochenende für sämtliche Unihockeymannschaften des STV Wegenstetten am Unihockeyturnier in Laufenburg ziehen die Handballer nach und gewinnen das Spitzenspiel gegen die DJK Bad Säckingen auswärts mit 19:26 Toren. Mit dem siebten Sieg im achten Meisterschaftsspiel ist der vorzeitige Klassenerhalt sowie die Qualifikation für die Entscheidungsrunde 2./3. Liga geschafft.

Sonntagabend, 17:15 Uhr, auswärts in Deutschland. Es ist kalt, der Hallenboden gleicht einer Schlittschuhbahn und der Regen tropft von der Decke. Viele Ausreden ein Handballspiel zu verlieren, aber nicht heute!

Trotz der erschwerten Bedingungen starteten die Spieler des STV Wegenstetten fokussiert und zielorientiert in das Spiel. Konnte man doch mit einem Sieg die vorzeitige Qualifikation für die Entscheidungsrunde 2./3. Liga sicherstellen. So spielten die Handballer aus Wegenstetten von der ersten Sekunde an hoch konzentriert und konnten im Angriff immer wieder durch einstudierte Spielzüge schön herausgespielte Tore erzielen. In der Abwehr setzte Trainer Naser Ajrulovski auf eine 5:1 Verteidigung mit vorgezogener Manndeckung. Mit dieser Abwehrvariante konnte der Gegner aus Deutschland von Beginn an verunsichert und zu überhasteten Abschlüssen gezwungen werden. Trotz einer zwischenzeitlichen Schwächephase liessen sich die Spieler des STV nicht aus dem Konzept bringen und brachten den komfortablen Vorsprung in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel setzten die Säckinger im Angriffsspiel vermehrt auf zwei Kreisläufer. Durch diese Änderung konnte immer wieder Verwirrung in der schweizerischen Defensive gestiftet werden. Was jedoch an der Abwehr der Wegenstetter vorbei kam, parierte der an diesem Abend glänzend aufgelegte Torhüter Daniel „Hasi“ Hasler. Durch diese entschlossene Mannschaftsleistung kam in der zweiten Hälfte zu keinem Zeitpunkt mehr Spannung auf. So gewannen die Fricktaler das Spiel hoch verdient mit 19:26 Toren. Vielen Dank an alle mitgereisten Fans, welche uns bei diesem so wichtigen Sieg tatkräftig unterstützt haben!

Nach diesem Sieg im Spitzenspiel gegen die DJK Bad Säckingen trifft der STV Wegenstetten im letzten Spiel der Qualifikationsrunde auf den TV Pratteln NS III. Die Pratteler mit aufsteigender Formkurve werden sicherlich alles daran setzen, dem Leader aus Wegenstetten ein Bein zu stellen. Ob dies gelingt, kann am Samstag, 12.12.2015, um 14:30 Uhr, in der Möhliner Steinlihalle B (Alte) mitverfolgt werden.

Gruess Patrick

Weitere Podestplätze in Laufenburg!

(rs) Am Sonntag, 29. Nov. wurde das aus Wegenstetter Sicht äusserst erfolgreich gestartete Unihockeyturnier in Laufenburg fortgesetzt. Am Start: 2 Team bei den Jungs (U13) und ein Team Mädels, ebenfalls U13. Zu erwähnen ist, dass bei den Jungs eine Mannschaft der grossen Jugendriege angehört und die andere Mansnchaft noch bei der kleinen Jugi trainiert. Die Abgrenzung der Jahrgänge gemäss Reglement stellte für diese Mannschaft eine etwas unglückliche Situation dar, da diese Mansnchaft somit stets älteren Kontrahenden gegenüberstanden. Nichts desto trotz kämpften auch sie tapfer um jeden Ball und konnten an diesem Turnier wertvolle Erfahrung sammeln.

Mit viel Erfahrung, aber leider 0 Punkten kehrte die etwas ältere Mannschaft vor 3 Wochen von einem Vorbereitungsturnier in Affoltern i.E zurück. Nun wollte man im Fricktal zeigen was man gelernt hat. Gleich in der ersten Runde um 8:36 Uhr mussten die Jungs gegen Zeiningen ran. In einem harten Fight, der am Ende auf beide Seiten hätte kippen können, erspielten sie sich mit einem knappen 2:1 Sieg die ersten Punkte. Weitere 3 Punkte konnten gegen Schupfart gebucht werden, ehe man von der Jugi Sulz eine 0:6 Niederlage einstecken musste. Egal, die Halbfinalqualifikation war trotzdem gesichert. Doch auch dort wartete mit dem Mettauertal eine äusserst spielstarke Mannschaft. Mit einer besseren Chancenauswertung hätte man durchaus mithalten können, am Ende musste man sich aber mit dem Spiel um Platz 3 begnügen. Mangelnde Chancenauswertung war auch in diesem Spiel der Grund, warum es nach 10 Spielminuten lediglich 1:1 stand, ein Penaltyschiessen musste über den 3. Platz entscheiden. Remo hielt dabei den Kasten sauber, während auf unserer Seite Nils den Ball versenkte! Damit war der erste Podestplatz seit langem für die Knaben in der Kat. U13 Tatsache! Herzliche Gratulation an die Spieler!

Team: Hürner Remo (Tor), Schlachter Ivo, Schnyder Nils, Gut Marvin, Willi Yannic, Schreiber Patrick. Abwesend infolge Krankheit: Schreiber Severin

 

U13 Mädchen

(Andrea M.) Am frühen Sonntagmorgen versammelten sich die Mädchen der U13 Mannschaft, damit sie um 8:48 Uhr gegen die Mannschaft aus dem Mettauertal auf dem Feld bereit stehen. Mit einem 2:0 Sieg konnte Wegenstetten das Spiel für sich gewinnen und hatte bereits 3 Punkte auf dem Konto. Mit dem 1:1 unentschieden, welches gegen Zeiningen 1 gespielt wurde, bekam Wegenstetten nun den 4. Punkt. Da Zeiningen 1 gegen Sulz 2 ein unentschieden spielte, und beide gegen die Mannschaft aus dem Mettauertal gewonnen haben, wussten unsere Mädels, dass sie diesen Match gegen Sulz 2 gewinnen müssen, um noch eine Chance aufs Podest zu haben, würden sie ein Unentschieden spielen, hätten Zeiningen 1, Sulz 2 und Wegenstetten alle 5 Punkte. Die Wegenstetterinnen wussten worum es geht und setzten die gestellten Ziele super um, was so viel bedeutet wie ein 2:1 Sieg gegen Sulz 2.
Als Gruppensieger geht es in die Halbfinals, wo sie auf Zeiningen 2, die zweitplatzierten der anderen Gruppe, stossen. Nach ungefähr drei Minuten Spielzeit führt Zeiningen mit 1:0, was Wegenstetten nach der fünften Spielminute nachtrumpfen kann 1:1. Mit dem Wissen, dass es bei einem Unentschieden ins gefürchtete Penaltyschiessen geht, trifft Wegenstetten das gegnerische Tor erneut, beim Spielabpfiff steht 2:1 für Wegenstetten.
Im Finale spielen unsere Mädels gegen Sulz1 um Rang 1 beziehungsweise Rang 2, es ist schon jetzt klar, dass sie sich fürs Kantonale qualifiziert haben, so starteten die etwas müden Mädels mit dem Ziel spass zu haben in das letzte Spiel. Die Sulzer Gegnerinnen konnten sich die meiste Zeit im Angriff halten und erzielten insgesammt 4 Tore gegen Wegenstetten.
Die glücklichen zweitplatzierten Wegenstetterinnen bedanken sich, gemeinsam mit der Trainerin, für die tolle Unterstützung der mitgereisten Fans und freuen sich auf das Kantonale.

Team: Moor Leandra, Schreiber Rahel, Brogle Nadja, Zauggg Salome, Schreiber Carina, Stocker Viola, Merz Selina

 

U10 Mädchen

Aufgrund nur 5 angemeldeten Teams in der Stärkeklasse U10 gab es keine Gruppenspiele. Die Teams spielten jeweils 2 Mätche gegen den gleichen Gegner, die Qualifikationsspiele entfielen dafür. Es zählte der erspielte Rang als Schlussrang. Der Auftakt ins Turnier gelang mit einem klaren 4:0 Sieg gegen Möhlin, welcher im 2. Match wiederholt werden konnte . Bei den Wallbachern waren die Kräfteverhältnisse ausgeglichener: Wegenstetten setzte sich doch mit 1:0 resp. mit 2:0 durch. Sulz2 konnte im ersten Match mit 4:0 klar besiegt werden – im Rückspiel allerdings gelang nur noch ein Unentschieden 0:0. Sulz1 war das einzige Team, welches bei Wegenstetten Tore schiessen konnte: Sulz1 erzielte 2 Tore in der Vorrunde – in der Rückrunde haben die Wegenstetter jedoch ihren Meister gefunden und kassierten sieben Tore - das Ehrengoal gegen Schluss des Matches brachte die Freude ins Team zurück. Die Torbilanz mit 16 gemachten Tore und total 16 erzielte Punkte gelang der U10 aus Wegenstetten der verdiente 2. Podestplatz und somit die Qualifikation für das Kantonale Turnier im März 2016. Herzliche Gratulation! 

Team: Schreiber Olivia, Schreiber Simone, Schaub Chiara, Merz Viola, Schreiber Zoe, Soder Vera, Graf Samantha, Schreiber Michelle, Schreiber Carol

 

U10 Knaben

 

Team: Wunderlin Tobias, Hasler Nico, Jäggi Ivo, Schreiber Thomas, Stahel Ryan, Zaugg Mike, Soder Finn
Betreuerinnen: Stahel Carolina, Rotzler Nadja

 

 

Sieg am Unihockeyturnier in Laufenburg!!

(am) Am Samstag 28.11.15 machten sich sechs motivierte Mädels der grossen Mädchenriege auf den Weg nach Laufenburg ans Unihockeyturnier. Bereits auf dem Weg dorthin wurde heiss diskutiert ob sie wohl eine Chance haben oder nicht, sie schätzten sich eher schlecht ein. Umso überraschender war das erste Spiel, welches sie gegen Sulz 2 mit 3:1 für sich gewinnen konnten. Voller Motivation ging es ans nächste Spiel gegen die starken Mädels von Zeiningen, die gegen Sulz1 bereits gewonnen haben. Die Wegenstetter Spielerinnen zeigten wie gut sie miteinander harmonieren und gewannen das Spiel mit 1:0. Als nächste Gegner standen die Gansinger Mädels auf dem Spielfeld, die bis zu diesem Zeitpunkt ein Sieg und ein Unentschieden gespielt haben. Das Spiel war sehr schnell, hektisch und spannend, doch keine der beiden Mannschaften schaffte es ein Tor zu erzielen, das Resultat lautete 0:0. Die Wegenstetterinnen gehen mit 7 Punkten in eine grössere Pause und stärkten sich für die Wallbacher Gegnerinnen, die Trainerinnen machten den Mädels klar, dass sie ein 4:0 Sieg sehen wollen. Sechs Minuten gespielt und die Wegenstetterinnen führen mit 4:0, wobei sie das Resultat in den letzten vier Minuten noch auf ein 7:0 verbessern. Wegenstetten hat vor dem letzten Spiel 10 Punkte, Zeiningen als stärkster Gegner 9 Punkte, beide Mannschaften haben noch ein Spiel. Wenn Zeiningen gewinnt muss Wegensteten auch gewinnen um die Tabelle anzuführen, dabei zu bedenken ist, das Zeiningen gegen Wallbach spielt, welche bis dahin 1 Punkt haben, und Wegenstetten gegen Sulz 1, die 4 Punkte haben. Nach dem Sieg von Zeiningen war klar, wir müssen gewinnen! So startete Wegenstetten in das Spiel, das wohl am meisten Adrenalin hervorbrachte, nach mehreren Minuten ohne Tore schaffte es Wegenstetten eines zu schiessen und für die letzten Minuten den Rückraum so zu schliessen, dass Sulz kein Tor erzielen kann. Mit einem 1:0 Sieg hat Wegenstetten 13 Punkte erzielt und somit den ersten Platz erreicht, Zeiningen besetzt mit 12 Punkten den 2. Rang, gefolgt von Gansingen mit 9 Punkten. Herzliche Gratulation an alle Spielerinnen! Vielen Dank an alle Zuschauer und Fans, die mitgereist sind.
Nun heisst es für die Mädels: fleissig weiter trainieren fürs Kantonale.

 

 

(rs) Am Nachmittag fand dann das Plauschturnier unter den Erwachsenen statt. Da in der Jugendriege mit Johannes, Claudio und Tobias zu wenig Jungs für eine U16 Mannschaft zu Verfügung standen, entschloss man sich, diese 3 mit einer kleinen Verstärkung des STV antreten zu lassen, und siehe da....bis zum Finalspiel konnte das Tor rein gehalten werden. Erst im Finalspiel musste man sich dann von einer klar besseren Mannschaft geschlagen geben.

 

 

 

TV Magden II – STV Wegenstetten

Nach der bitteren Niederlage gegen den TV Möhlin II gewinnt der STV Wegenstetten auswärts das Spitzenspiel der 3. Liga Gruppe A gegen den TV Magden II mit 24:28 Toren. Das Spiel verlief über weite Strecken ausgeglichen, jedoch trafen die Wegenstetter in den letzten Spielminuten die besseren Entscheidungen, welche schlussendlich zum verdienten Sieg und zur Rückeroberung der Tabellenspitze führten.

Am vergangenen Samstag traf der STV Wegenstetten um 16:30 Uhr auf den TV Magden II. Nach der knappen Niederlage gegen den TV Möhlin II waren die Wegenstetter bereits unter Zugzwang. Wollte man weiter um die ersten beiden Tabellenränge kämpfen und den direkten Verbleib in der 3. Liga sichern, musste gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Magden ein Sieg her.

So zeigten sich beide Mannschaften von der ersten Sekunde an kämpferisch. Beide Abwehrreihen standen kompakt und es wurden nur wenige Gegentreffer zugelassen. Die vermeintlich bessere Startphase der Magdener (3 Tore Führung) verstand der STV Wegenstetten bis zur Halbzeitpause auszugleichen. Beim Spielstand von 11:11 Toren wurden die Seiten gewechselt.

Auch in der zweiten Hälfte hielt das Spitzenspiel der 3. Liga, was es versprach. Keine der beiden Mannschaften konnte sich vom Gegenüber absetzen und einen grösseren Vorsprung herausspielen. Mit einer taktischen Umstellung in der Verteidigung auf eine Manndeckung gegen einen Spieler des STV Wegenstetten versuchte der Magdener Trainer die Entscheidung zu erzwingen. Diese brachte aber nicht den gewünschten Erfolg. Die restlichen Spieler des STV’s konnten in dieser Phase selbst Tore herausspielen und sich so vom Gegenüber absetzen. Auch eine doppelte Manndeckung zum Ende der Spielzeit konnte die drohende Niederlage nicht mehr abwenden. So sicherten sich die Wegenstetter gegen den stark aufspielenden TV Magden II in einer kämpferischen, aber immer fair geführten Partie, den Sieg.

Die Spieler des STV Wegenstetten haben nun zwei Wochen Zeit um sich auf das schwierige Auswärtsspiel gegen die DJK Bad Säckingen vorzubereiten. Die Bad Säckinger verfügen über ein junges und dynamisches Team, welches im letzten Jahr in der höheren deutschen Liga aktiv war. Es bleibt also abzuwarten, ob die Wegenstetter auch diese Hürde nehmen können. Das Spiel wird am Sonntag, 29.11.2015, um 17:15 Uhr, in der Bad Säckingen Badmatte angepfiffen.

Gruess Patrick

STV Wegenstetten – TV Sissach

Der STV Wegenstetten sichert sich im fünften Spiel mit dem höchsten Sieg der laufenden Saison wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze. Die Gäste aus Sissach konnten nur in den Anfangsminuten das hohe Tempo des STV Wegenstetten mitgehen und verlieren schlussendlich deutlich.

Am vergangenen Samstag traf der STV Wegenstetten nach einem langen Handballtag in der Magdener „Matte“ Turnhalle um 20:30 Uhr auf den TV Sissach. Mit 4 Siegen aus den vergangenen 4 Spielen waren die Wegenstetter deutlicher Favorit. Die Gäste mussten sich in dieser Saison bereits dem TV Magden II und der HSG Eiken geschlagen geben und standen vor Spielbeginn mit 0 Punkten am Tabellenende.
Trotz der späten Anspielzeit wollten die Spieler des STV Wegenstetten gleich zu Beginn des Spiels das Tempo machen und sich hellwach zeigen. Dies gelang in den Startminuten nicht vollkommen und so verlief die Partie zunächst ausgeglichen. Je länger das Spiel aber andauerte, desto stärker wurde die Heimmannschaft in Abwehr und Angriff. So fand man in der Baselbieter Deckung immer wieder Lücken und konnte erfolgreich abschliessen. In der Defensive wurden zusammen mit dem gut aufgelegten Torhüter Robin Christen bis zur Pause lediglich 8 Tore zugelassen. Daraus resultierte eine komfortable 17:8 Pausenführung.
Nach der Pause wollten die Aargauer wie in der ersten Halbzeit das Tempo hoch halten und von der breiteren Bank profitieren. In den ersten zehn Minuten gelang dies jedoch nur zeitweise, trotzdem konnte die Führung stetig ausgebaut werden.
Motiviert durch die zahlreichen Zuschauer am Spielfeldrand drehten die Spieler des STV Wegenstetten in den letzten 20 Minuten nochmals richtig auf und vergrösserten den Vorsprung auf 20 Tore. So feierten die Fricktaler schlussendlich den höchsten Sieg der Saison mit 35:15 Toren.

Nun gilt es die gute Form trotz reduzierter Trainingsstunden (Theaterproben) beizubehalten. Als nächster Gegner wartet der TV Möhlin II. Trotz des 8. Tabellenplatzes bleibt Möhlin ein schwieriger und nicht einzuschätzender Gegner. Wie dieses spannende Derby ausgeht, kann am 07.11.2015 in der Möhliner Steinlihalle B, um 17:00 Uhr mitverfolgt werden!
Die Spieler des STV Wegenstetten würden sich über zahlreiche Fans freuen.

Spielplan vom 07.11.2015 in Möhlin:

15:00 Uhr TV Möhlin – DHB Rotweiss Thun (FU17E)
17:00 Uhr STV Wegenstetten – TV Möhlin II (M3AQ)


Gruess Patrick

STV Wegenstetten – TSV Rheinfelden

Auch im vierten Spiel der Saison bleibt der STV Wegenstetten ungeschlagen und gewinnt gegen das stark dezimierte Kader des TSV Rheinfelden mit 30:25 Toren.

Als Vorspiel der SG Magden/Möhlin trat der STV Wegenstetten am Samstagnachmittag in der neuen Magdener Turnhalle „Matte“ gegen die ehemalige 2. Liga Mannschaft aus Rheinfelden an. Nach einem unglücklichen Start in die Saison mit einer überraschend deutlichen Niederlage waren die Rheinfelder bereits im zweiten Spiel unter Zugzwang. Auf der anderen Seite wollten die Spieler aus Wegenstetten ihre Ungeschlagenheit wahren und sich an der Tabellenspitze behaupten.

Was sich aber schon beim Einlaufen abzeichnete, wurde beim Anpfiff Realität. Die Rheinfelder traten mit lediglich einem Torhüter und fünf Feldspielern an. Der STV Wegenstetten spielte so von der ersten Sekunde an in Überzahl.

Gerne würde ich über ein ausgeglichenes und spannendes Spiel berichten, dies war es jedoch nicht. Der STV Wegenstetten konnte sich nach rund 20 Minuten Spielzeit mit 6 Toren absetzen, machte jedoch viel zu wenig aus seiner nummerischen Überlegenheit. Kurz vor der Pause schöpften die Rheinfelder allerdings wieder Hoffnung, als ihr Topscorer und somit sechster Feldspieler die Halle betrat.

Nach der Pause versuchten die Gäste mit guten und dynamischen Spielzügen den Rückstand zu verringern. Dies gelang aufgrund der verbesserten Abwehrleistung des Heimteams jedoch nicht. Je länger das Spiel andauerte, desto mehr schwanden bei den Gästen die Kräfte. Mussten sie doch über 20 Minuten in Unterzahl und den ganzen Match durchspielen. So konnte sich der STV Wegenstetten bis zehn Minuten vor Schluss mit 10 Toren absetzen. Der grosse Vorsprung hatte aber nicht lange Bestand, aufgrund von zahlreichen Fehlwürfen und Ungenauigkeiten verspielten die Wegenstetter den grossen Vorsprung und feierten schlussendlich einen schmeichelhaften 30:25 Tore Sieg.

Vielen Dank an den TSV Rheinfelden der trotz des knappen Kaders zu diesem schwierigen Auswärtsspiel angetreten ist. Bei Gleichzahl wäre es sicherlich ein spannendes Spiel geworden, denn die zweite Halbzeit wurde durch den TSV Rheinfelden gewonnen.

Nach diesem kuriosen Spiel gegen den TSV Rheinfelden haben die Spieler des STV Wegenstetten eine längere Pause vor sich. Das nächste Spiel findet am 24.10.2015, um 20:30 Uhr, in der neuen Magdener „Matte“ Turnhalle statt. Zu Gast sein wird der bisher punktlose TV Sissach. Die Spieler des STV Wegenstetten würden sich über zahlreiche Besucher freuen!

Spielplan vom 24.10.2015 in Magden:

11:00 Uhr SG Möhlin/Magden – BSV Future Bern

13:00 Uhr SG Möhlin/Magden – SG Stans/Altdorf

15:00 Uhr SG Möhlin/Magden – BSV Future Bern

17:00 Uhr SG Magden/Möhlin – SG Pilatus

18:45 Uhr TV Magden II – HB Blau Boys Binningen II

20:30 Uhr STV Wegenstetten – TV Sissach

Gruess Patrick

HB Blau Boys Binningen II – STV Wegenstetten

Der STV Wegenstetten gewinnt nach einer guten zweiten Hälfte auswärts gegen die HB Blau Boys Binningen II mit 27:33 Toren.

Als letztes Spiel an einem gemütlichen Handballnachmittag traten die Spieler des STV Wegenstetten am vergangenen Samstag um 17:00 Uhr in der Spiegelfeldhalle gegen den Gastgeber aus Binningen an. Die körperlich stark überlegenen Gastgeber konnten in der bisherigen Saison gegen den TSV Rheinfelden mit 10 Toren gewinnen und verloren knapp gegen den TV Möhlin II mit 4 Toren.

Dass die Binninger nicht umsonst von der 4. Liga in die 3. Liga aufgestiegen sind, zeigte sich schnell. Die körperlich robuste Verteidigung der Gastgeber stellte das Angriffsspiel des STV Wegenstetten immer wieder vor Probleme. Aber auch in der Abwehr kam man in vielen Situationen den berühmten Schritt zu spät. So entwickelte sich wie schon in den vergangenen zwei Partien ein sehr enges Spiel.
Wieder konnten die Spieler des STV Wegenstetten ihr Potenzial nicht ausschöpfen und gerieten bis zur Halbzeitpause in Rückstand.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gastgeber mit einer 5-1 Verteidigung den Spielfluss der Wegenstetter zu unterbinden. Dies führte jedoch dazu, dass für die Spieler des STV mehr Räume entstanden, welche erfolgreich genutzt werden konnten. In der Folge setzten sich die Gäste mit einem gut strukturierten Angriffsspiel und einer aggressiven Verteidigung immer weiter vom Gegner ab. So konnte der STV Wegenstetten nach seinen bisher stärksten 30 Minuten der Saison schlussendlich einen ungefährdeten 27:33 Sieg feiern.

Vielen Dank an die Fans, die den Weg bis nach Binningen gefunden haben!

Im nächsten Spiel vor einer längeren Pause trifft der STV Wegenstetten an diesem Samstag, 03.10.2015, um 15:00 Uhr, in der neuen Magdener Matte-Turnhalle, auf den TSV Rheinfelden. Nach der deutlichen Startniederlage gegen die HB Blau Boys Binningen II werden die Rheinfelder sicherlich alles daran setzen, den ersten Sieg in der noch jungen Saison einzufahren.

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

Spielplan vom 03.10.2015 in Magden:

15:00 Uhr STV Wegenstetten – TSV Rheinfelden (3. Liga)

17:00 Uhr SG Magden/Möhlin – HC Einsiedeln (1. Liga)

18:45 Uhr TV Magden II – TV Pratteln NS III (3. Liga)

 Gruess Patrick

TV Schupfart – STV Wegenstetten

Der STV Wegenstetten bezwingt nach einer ausgeglichenen Partie den TV Schupfart mit 21:24 Toren.

Als Vorspiel der Nationalliga B Partie zwischen dem TV Möhlin und dem HSC Suhr Aarau trafen am vergangenen Samstag in der neuen Möhliner Steinlihalle der TV Schupfart und der STV Wegenstetten aufeinander. So stand nur eine Woche nach dem Sieg gegen die HSG Eiken das nächste Fricktaler Derby an.

Wie die Wegenstetter starteten auch die Aufsteiger aus Schupfart mit einem Sieg in die noch junge Saison. Daher ging es in dieser Partie um nicht weniger als die vorläufige Tabellenführung.

Vor einer beträchtlichen Kulisse starteten beide Mannschaften verhalten in das Spiel. Keines der beiden Teams konnte sich vom Gegenüber absetzen und einen grösseren Vorsprung herausspielen. Während der TV Schupfart vermehrt auf klare Abläufe und Ansagen aus dem Rückraum setzte, kam der STV Wegenstetten mehrheitlich durch individuelle Aktionen zum Torerfolg. Je länger die Partie andauerte, desto häufiger sündigten die Wegenstetter im Angriff und liefen fortan einem Rückstand hinterher. Entsprechend geknickt gingen die Spieler des STV Wegenstetten in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel fand der STV Wegenstetten immer besser in die Partie. Über schnelle Spielzüge und Kombinationen ergaben sich immer wieder Lücken in der Schupfarter Deckung, welche erfolgreich genutzt werden konnten. So war es plötzlich der TV Schupfart, der einem Rückstand hinterher rennen musste. In der Folge vermochten diese nochmals bis zu einem Tor aufzuschliessen und die Partie nochmals spannend zu machen. Der STV liess sich den Sieg aber nicht mehr nehmen und gewann das umkämpfte Derby schlussendlich mit 21:24 Toren.

Vielen Dank an die mitgereisten Fans aus Wegenstetten und Schupfart. Es ist immer schön, vor einer grösseren Kulisse Handball zu spielen.

Im Spiel gegen den TV Schupfart war die erhoffte Leistungssteigerung noch nicht ersichtlich. Möchten die Wegenstetter weiterhin das Spielfeld als Gewinner verlassen, müssen sie sich steigern. Denn bereits an diesem Samstag, 26.09.2015, wartet mit dem HB Blau Boys Binningen II der nächste unbequeme Gegner. Das Spiel findet in der Binninger Spiegelfeld Halle statt und wird um 17:00 Uhr angepfiffen.

Die Handballer hoffen auf zahlreiche Zuschauer, die den Weg nach Binningen finden.

Gruess Patrick

STV Wegenstetten – HSG Eiken

Der STV Wegenstetten gewinnt nach einem packenden Schlussspurt gegen die HSG Eiken mit 25:22 Toren.

Nach einem langen Handballnachmittag im Möhliner Steinli kam es um 18:00 Uhr zum Lokalderby zwischen dem STV Wegenstetten und der HSG Eiken. Beide Mannschaften erhofften sich einen erfolgreichen Start in die schwierige Qualifikationsrunde gespickt mit vielen Fricktaler Derbys.

So begann die Partie verhalten und mit vielen Eigenfehlern auf beiden Seiten. Zu hektisch und ungenau im Passspiel agierten beide Mannschaften. Daraus resultierte ein Pausenstand von 10:10 Toren.

Nach einer knackigen Pausenansprache war der STV Wegenstetten bemüht, die Fehler aus der ersten Halbzeit vergessen zu machen und über ein strukturiertes Angriffsspiel und einer verstärkten Verteidigung zurück ins Spiel zu finden.

In der ersten Phase der zweiten Halbzeit waren es aber nicht die Wegenstetter, welche einen Gang zulegen konnten, sondern der Gegner aus Eiken. So setzten sich die Gäste bis 10 Minuten vor Schluss mit 3 Toren ab.

In der Folge reagierte das Trainerteam aus Wegenstetten und stellte die Verteidigung um. Dadurch wurde der Spielfluss des Gegenübers deutlich gestört. Es ergaben sich immer mehr Ballgewinne, welche zeitweise per Gegenstoss bestraft werden konnten. Mit dem Heimpublikum im Rücken legten die Spieler des STV Wegenstetten nochmals zu und konnten so das Spiel in den letzten Minuten noch drehen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle mitgereisten Fans!

Möchten die Wegenstetter auch das zweite Spiel der noch jungen Saison gewinnen, benötigt es eine deutliche Leistungssteigerung innert kürzester Zeit. Denn bereits an diesem Samstag, 19.09.2015, findet das nächste Spiel gegen den Aufsteiger aus Schupfart statt. Der TV Schupfart konnte sich am vergangenen Wochenende zu Hause gegen den TV Pratteln NS III mit 24:15 Toren klar durchsetzen. Es bleibt also abzuwarten, wer sich vor dem Nationalliga B Match TV Möhlin – HSC Suhr Aarau, 19:00 Uhr, den Sieg sichern kann.

Die Handballer würden sich über zahlreiche Zuschauer in der neuen Steinlihalle freuen!

Gruess Patrick