Handball: STV Wegenstetten – TV Magden II 18:17 (9:6)



Kampf und Krampf

Die Handballer des STV Wegenstetten gewinnen auch das Rückspiel gegen den TV Magden mit einem Tor Unterschied. Das Spiel war geprägt von starken Abwehrreihen, technischen Fehlern und fehlerhaften Abschlüssen.

Am vergangenen Samstag reisten die Spieler in die heimische Steinlihalle. Ziel war es den 13. Sieg in Folge einzufahren.

Die ersten zehn Minuten entwickelten sich nach Wunsch. Immer wieder fand das Heimteam Lücken in der Abwehr der Gäste aus Magden. Diese hatten zeitgleich Mühe gegen die stabile Deckung der Wegenstetter. Danach folgte ein erster Bruch im Spiel der Heimmannschaft. In dieser Phase wurden zu viele Würfe nicht im Tor untergebracht. Nach erfolgreichen Abschlüssen durch Andreas Schmid und Yanick Müller folgte der zweite Einbruch. Ganze sechs technische Fehler in Folge brachten den TV Magden bis zur Halbzeitpause auf drei Tore heran.
Nach dem Seitenwechsel waren es wieder die Wegenstetter die sich durch Tore von Eric Neuenschwander und Samuel Ludwig absetzen konnte. Aber auch in der zweiten Halbzeit folgte erneut eine Schwächephase, welche die Magdener bis kurz vor Spielschluss auf ein Tor Rückstand heranbrachte.

Der Liveticker zum Spiel. Erneut ein herzliches Dankeschön an Linda und Melanie!

Trotz der durchwachsenen Leistung ist die kämpferische Einstellung, der Siegeswillen und der erste Einsatz des neuen Teammitglieds Ralph Brutschi herauszuheben. Auch im 13. Spiel hat die Mannschaft das Spielfeld als Sieger verlassen. Manch einer würde an einem solch sonnigen Samstagnachmittag lieber auf der Terrasse liegen und die Sonne geniessen!

Das nächste Spiel der Rückrunde bestreitet der STV Wegenstetten am Sonntag, 07.04.2019, um 14:45 Uhr auswärts im Sissacher Tannenbrunn gegen den abstiegsbedrohten TV Sissach. Die Spieler würden sich über einige Zuschauer freuen.


Gruess Patrick N.