Wettkampfsaison erfolgreich gemeistert!

Ob Kleinteam (Geräteturnen 3-5 Personen) oder Geräteturnen zu Zweit (Stufenbarren und Boden), die Schreiber-Ladies haben die 3 Wettkämpfe in der Umgebung mit Bravour gemeistert.

Gestartet sind die fünf Wegenstetterinnen Ende April am Wildensteiner-Cup in Bubendorf. Im Kleinteam sind die Turnerinnen (Carole, Lena, Michelle und Simone) mit dem Boden-Programm das erste Mal angetreten und haben die Note 9.59 (3. Rang) erzielt. In der gleichen Zusammensetzung haben die jungen Ladies mit dem Stufenbarren-Programm den 2. Rang (nur gerade 0.02 Punkte hinter dem Sieger-Team) mit der Note 9.68 erturnt.


Im Geräteturnen zu Zweit durften Lena und Rahel die Silberauszeichnung entgegennehmen.

Eine Woche später, am Aarauer Kreis-Cup in Erlinsbach, ging die Erfolgstour weiter. Mit sämtlichen Vorführungen haben sich die Turnerinnen die Leistungen bestätigt. Lena und Rahel wurden Zweite und in den beiden Kleinteam-Programmen platzierten sie sich auf 1. Rang (Stufenbarren) und 3. Rang (Boden).

Den Abschluss machten sie am Getu-Cup in Diegten. Carole und Simone traten in der Kategorie Jugend an und erreichten im Geräteturnen zu Zweit den hervorragenden zweiten Rang. Lena und Rahel gelang es in der Kategorie Aktive sogar ihre Konkurrentinnen aus Küttigen zu schlagen und durften die Goldmedaille mit nach Hause nehmen.


Glücklich und stolz blicken sie auf die bestrittenen Wettkämpfe zurück.
Der nächste Wettkampf ist im Herbst – der NWS in Liestal.

JuFö: Am Kantonalen (BL) Jugendturnfest Gelterkinden

Am Sonntag, 11.06.2023, startete die Jugi Wegenstetten ausserkantonal am Jugendturnfest Gelterkinden.

Der Start machte die Geräteturngruppe im 1-teiligen Wettkampf und turnte eine saubere Schulstufenbarren Aufführung.

Anschliessend startete die Jugi in den 3-teiligen Wettkampf, in den Disziplinen Hindernislauf, Weitsprung und Ballweitwurf.

Der Abschluss wurde mit einer Wasserschlacht gefeiert.

Weitere Bilder in der Galerie.

Eliane Gut

Geräteturnen: Erwartungen übertroffen

Vor einigen Monaten haben sich die 4 Schreiber Ladies – Carole, Simone, Rahel und Lena – entschlossen, sich an eine Stufenbarrenvorführung in der Kategorie Kleinteam anzumelden. Intensiv wurde in den letzten Wochen am Ablauf, der Ausführung und der Synchronität gefeilt. Leider ist Rahel kurz vor dem ersten Wettkampf verletzungsbedingt ausgefallen. Der Start am Diegter-Cup musste daher abgesagt werden. Es liess dem Team keine Ruhe und sie haben kurz vor dem zweiten Wettkampf eine neue Turnerin – natürlich auch eine Schreiber – dazu genommen. Michelle hat in wenigen Trainings das Programm gelernt.
Vergangenen Freitag war es dann so weit, das Programm wurde den Wertungsrichter am Vereinscup in Schinznach Dorf präsentiert. Die kreative Darbietung haben die 4 Ladies präzis und auf den Punkt abgeliefert. Für diesen perfekten Auftritt wurden sie mit der Note 9.95 (Max. 10) belohnt.
In der Kategorie Geräteturnen zu Zweit haben auch die beiden Teams (Carole und Simone Schreiber sowie Nina Urich und Lucy Häseli) gestartet. 
In den beiden ersten Wettkämpfen standen beides Mal Carole und Simon zuoberst auf dem Podest. Nina und Lucy haben in Diegten den 3. Rang nur um einen hundertstel verpasst, in Schinznach Dorf wurden sie Zweite.
Mit den Top-Resultaten sind beide Teams überaus zufrieden.

Kleinteam-Ladies: Simone, Lena, Michelle und Carole Schreiber

Pia Schreiber

JuFö: GeTu Saisonauftakt geglückt

Am vorletzten Wochenende haben 12 Mädchen aus Wegenstetten und Umgebung ihre neu einstudierte Wettkampfvorführung im Stufenbarren, einerseits in Diegten (Getu-Cup) und auch in Stein (Fricktaler Cup), präsentiert. 
Die Vorbereitungszeit war intensiv. Doch die vielen Trainings haben sich ausbezahlt. 
In Diegten wurden die Mädchen mit dem dritten Rang und einer Note von 9.03 belohnt. In Fricktaler Cup waren die Wertungsrichter strenger und man erzielte nur noch eine Note von 8.30. Doch mit dem erreichten 5. Rang war die Gruppe sehr zufrieden. Es fehlt lediglich 5 Hundertstel für den 3. Rang.Für das bevorstehende Jugendturnfest in Gelterkinden am 11. Juni wird der letzte Schliff noch in Angriff genommen. 

Gruppenbild

Pia Schreiber