«Weihnachtsmärt ih de Schüür»

Am vergangenen Wochenende durften wir mit großer Freude am «Wegestetter Weihnachtsmärt i de Schüür» teilnehmen.
Der Markt, der bereits zum dritten Mal stattfand, bot eine wunderbare Gelegenheit, die festliche Jahreszeit einzuläuten.

Auch in diesem Jahr haben sich die STV-Ladies besonders ins Zeug gelegt, um den Besuchern des Weihnachtsmarktes eine vielfältige Auswahl an Leckereien zu bieten. Mit viel Liebe und Engagement haben wir insgesamt zehn verschiedene Guetzlisorten gebacken!
Ein besonderes Highlight unseres Standes waren auch die frisch zubereiteten Waffeln und Crepes.

Die Männer des STV verkauften Raclette, Punsch sowie Glühwein und sorgten für glückliche Gesichter bei den Besuchern, die sich bei winterlichen Temperaturen mit den Köstlichkeiten aufwärmen konnten.

Die festliche Atmosphäre des Weihnachtsmarktes wurde durch die stimmungsvolle Dekoration und die zahlreichen liebevoll gestalteten Stände verstärkt. Sogar der Schnee passte hervorragend zum 1. Adventswochenende. 

Ein herzliches Dankeschön an das Weihnachtsmarkt-OK, alle Mitglieder und Besucher!
Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit und frohe Weihnachten!

JuFö: Podest am Fricktaler Unihockeyturnier

2. Rang für die U16 Wegenstetten

Jeweils ein Team der Mädchen- und der Jugendriege U16 Wegenstetten nahmen am Fricktaler Unihockeyturnier in Kaisten teil. Die Mädchen hatten ihr Spiel ab dem zweiten Match voll im Griff und erkämpften sich in ihrer Kategorie den zweiten Rang. Somit qualifizierten sie sich direkt für die Aargauermeisterschaft, welche im März stattfinden wird.

U16 Mädchen

Die Jungs hatten sehr starke Gegner, aus diesem Grund zeichnete sich bald ab, dass die Aussichten auf das Podest nicht so gut sind. Dennoch kämpften sie bis zum Schluss. Sie erreichten den 4. Rang. Wir von der JuFö sind stolz auf beide Mannschaften und danken für den Wetteifer. Auch ein Dankeschön geht an Christian Lang, welcher für die Wegenstetter Jugend einen Schirieinsatz geleistet hat. Ohne seinen Einsatz hätten die Teams nicht antreten können!

U16 Knaben

Carina Schreiber

Turnfahrt 2023

Am 30.09 trafen stolze 31 Turner und Turnerinnen in Gelterkinden am Bahnhof ein. Das Tagesziel war die 4-Seen-Wanderung ab der Melchsee-Frutt bis zum Berghuis Jochpass. Drei übermotivierte Turner haben uns jedoch schon bei der Talstation Stöckalp verlassen, da sie den Weg lieber zu Fuss auf die Melchsee-Frutt in Angriff nahmen, anstatt die Gondel zu nehmen. Für den Rest der Bande startete die Wanderung nach einem intensiven Zähneputzen auf der Melchsee-Frutt. Wir machten uns auf den Weg und passierten nach nur rund 5 Minuten den Melchsee. Anschliessend folgte der Tannensee, wobei sogar die jungen Turner und Turnerinnen zugeben mussten, dass die Wanderung doch nicht so schlimm wie gedacht war😉.

Nach einem kleinen Abstieg kam die verdiente Mittagspause am Engstlensee, wo uns die drei übermotivierten Turner wieder einholten. Drei mutige Männer entschlossen sich, einen Schwumm im erfrischenden Bergsee zu nehmen, während die anderen eine gemütliche Siesta hielten.

Nach dem Mittag stand der Anstieg auf den Jochpass auf dem Programm. Es haben sich alle tapfer geschlagen und es konnte das erste Bier/Hausapéro auf der Terrasse genossen werden. Später gab es Nachtessen und wir liessen den Abend in der hauseigenen Bar bei einigen Drinks ausklingen.

Am Sonntag nahmen wir den Sessellift zum Trübsee und anschliessend die Gondel nach Engelberg. Das heutige Ziel war der Seilpark Engelberg. Die Turner und Turnerinnen konnten nochmals ihre Stärken testen und sich in der Höhe beweisen, bevor es um 16:30 Richtung Heimat ging. Müde, aber glücklich kamen alle 31 Turner und Turnerinnen heil in Gelterkinden an.

Gipfelstürmer im Grümpeli: Die aufregende Reise des ZBV Föhrlialp

Am Freitagabend, dem 16. Juni, brach eine mutige Delegation des STV Wegenstetten auf und begab sich in das wilde Terrain des Fussball Grümpeli-Turniers in Wallbach. Doch sie trugen keine gewöhnlichen Trikots und Stutzen – nein, diese abenteuerlustige Truppe war mit Skibrillen und Startnummern ausgestattet, die bereits so manches Skirennen auf den anspruchsvollen Hängen von Wegenstetten erlebt hatten. Unter dem Namen «ZBV Föhrlialp» stürmten sie in den Kampf um den begehrten Pokal.

Gleich im ersten Spiel trafen sie auf die «Betonmischer SV», eine Mannschaft mit einer beeindruckenden Anzahl lizenzierter Spieler. Doch die tapferen Wegenstetter zeigten eine solide Abwehrleistung und ihr Torwart gab mit unglaublichen 120% Einsatz alles, um den Gegnern ein 0:0 abzuringen. Die Menge jubelte und war begeistert von der Hingabe des Teams.

Motiviert von diesem Erfolg beschlossen die Wegenstetter, ihre Taktik zu ändern und in den folgenden Spielen offensiver vorzugehen. Schließlich wollten sie auch das ersehnte Tor erzielen. Doch trotz zahlreicher Torchancen blieb der ersehnte Treffer gegen die Teams «Nur Bsoffe wird Troffe», «Guarda Famiglia» und «Badplätzer» aus. Dennoch konnten sie immerhin einen Punkt mitnehmen und verabschiedeten sich erhobenen Hauptes aus der Gruppenphase des Turniers.

Nach dem Turnier waren sich die Wegenstetter einig: Ihr wahres Talent liegt eindeutig im Wintersport. Wer es selbst erleben möchte, ist herzlich eingeladen, sie am Wochenende vom 1. bis 3. September 2023 in ihrer gemütlichen Gondel am Dorffest in Wegenstetten zu besuchen. Dort werden sie die Besucher mit ihren Deluxe-Burgern und erfrischenden Getränken in der Föhrlialp Restaurant & Lounge verwöhnen. Ein wahres Fest für Gaumen und Sinne erwartet die Gäste. Also, auf in die Berge von Wegenstetten und erlebt den Zauber der Föhrlialp! Wir sehen uns dort!

JuFö: Am Kantonalen (BL) Jugendturnfest Gelterkinden

Am Sonntag, 11.06.2023, startete die Jugi Wegenstetten ausserkantonal am Jugendturnfest Gelterkinden.

Der Start machte die Geräteturngruppe im 1-teiligen Wettkampf und turnte eine saubere Schulstufenbarren Aufführung.

Anschliessend startete die Jugi in den 3-teiligen Wettkampf, in den Disziplinen Hindernislauf, Weitsprung und Ballweitwurf.

Der Abschluss wurde mit einer Wasserschlacht gefeiert.

Weitere Bilder in der Galerie.

Eliane Gut

JuFö: Jugimeisterschaft

Gemeinsames Aufwärmen

Bei sonnigem, warmem Wetter fand in Wegenstetten, am 01.06.2023, die Jugi-Meisterschaft statt. Dabei konnten die Kinder sich in verschiedenen Disziplinen wie Weitsprung, Hindernisparcours, Ballweitwurf, 60m Sprint messen. Zum Finale durften die schnellsten Kinder nochmals antreten und um den Titel schnellster Wegenstetter*in kämpfen.

Vor dem Podest war die Nervosität spürbar und unter Applaus wurden die Resultate verkündet. Mit Stolz wurden danach die Medaillen präsentiert. Schnellster Wegenstetter*in wurde Nayla Urich und Nevio Urich.

Nayla Urich und Nevio Urich

Weiter Bilder in der Galerie.

Eliane Gut

Geräteturnen: Erwartungen übertroffen

Vor einigen Monaten haben sich die 4 Schreiber Ladies – Carole, Simone, Rahel und Lena – entschlossen, sich an eine Stufenbarrenvorführung in der Kategorie Kleinteam anzumelden. Intensiv wurde in den letzten Wochen am Ablauf, der Ausführung und der Synchronität gefeilt. Leider ist Rahel kurz vor dem ersten Wettkampf verletzungsbedingt ausgefallen. Der Start am Diegter-Cup musste daher abgesagt werden. Es liess dem Team keine Ruhe und sie haben kurz vor dem zweiten Wettkampf eine neue Turnerin – natürlich auch eine Schreiber – dazu genommen. Michelle hat in wenigen Trainings das Programm gelernt.
Vergangenen Freitag war es dann so weit, das Programm wurde den Wertungsrichter am Vereinscup in Schinznach Dorf präsentiert. Die kreative Darbietung haben die 4 Ladies präzis und auf den Punkt abgeliefert. Für diesen perfekten Auftritt wurden sie mit der Note 9.95 (Max. 10) belohnt.
In der Kategorie Geräteturnen zu Zweit haben auch die beiden Teams (Carole und Simone Schreiber sowie Nina Urich und Lucy Häseli) gestartet. 
In den beiden ersten Wettkämpfen standen beides Mal Carole und Simon zuoberst auf dem Podest. Nina und Lucy haben in Diegten den 3. Rang nur um einen hundertstel verpasst, in Schinznach Dorf wurden sie Zweite.
Mit den Top-Resultaten sind beide Teams überaus zufrieden.

Kleinteam-Ladies: Simone, Lena, Michelle und Carole Schreiber

Pia Schreiber

JuFö: GeTu Saisonauftakt geglückt

Am vorletzten Wochenende haben 12 Mädchen aus Wegenstetten und Umgebung ihre neu einstudierte Wettkampfvorführung im Stufenbarren, einerseits in Diegten (Getu-Cup) und auch in Stein (Fricktaler Cup), präsentiert. 
Die Vorbereitungszeit war intensiv. Doch die vielen Trainings haben sich ausbezahlt. 
In Diegten wurden die Mädchen mit dem dritten Rang und einer Note von 9.03 belohnt. In Fricktaler Cup waren die Wertungsrichter strenger und man erzielte nur noch eine Note von 8.30. Doch mit dem erreichten 5. Rang war die Gruppe sehr zufrieden. Es fehlt lediglich 5 Hundertstel für den 3. Rang.Für das bevorstehende Jugendturnfest in Gelterkinden am 11. Juni wird der letzte Schliff noch in Angriff genommen. 

Gruppenbild

Pia Schreiber 

Plausch-Handballturnier Herznach

Am Samstag 22.04.2023 traf sich eine durchmischte Gruppe von 9 Aktivmitgliedern, grösstenteils Handball-Neulinge, zusammen mit vier Jugi-Kinder und machte sich zum zweiten Mal auf den Weg nach Herznach an das Plausch-Handballturnier.

Das Ziel war klar, man wollte eine bessere Platzierung als vergangenes Jahr erreichen und nicht erneut den gefürchteten Lauch gewinnen. Angekommen verschaffte sich das Team erst einen Überblick der gegnerischen Mannschaften, welche bereits spielten. Danach wurde ein Lager eingerichtet und man machte sich auf den Weg, um sich individuell aufzuwärmen.
Gespielt wurde in 2 Gruppen à fünf Mannschaften. Im Verlauf des Tages spielte jede Mannschaft der Gruppe einmal gegeneinander. Dabei durften maximal nur zwei lizenzierte Handballer auf dem Platz stehen. Die beiden Gruppenersten und -zweiten traten später im Halbfinal gegeneinander an.
Im ersten Match gegen «d’Warmduscher» konnten die Wegenstetter erste Erfahrung sammeln. Trotz einigen guten Aktionen und viel Kampfgeist ging das Spiel mit 7 Toren verloren. Dank einer deutlichen Steigerung, guter Spieltaktik und den Comebacks erfahrener Spieler gelang anschliessend der erste Sieg.

Nach zwei Siegen aus vier Spielen stand zur Überraschung fest, dass sich das Team für den Halbfinal qualifiziert hatte! Auch im Halbfinal zeigten sie sich nochmals von ihrer besten Seite und erreichten zur Freude aller den Final. Dort erwarteten sie erneut «d’Warmduscher» und wieder gingen sie als verdiente Sieger vom Platz.
Glücklich über den doch eher überraschenden 2. Platz und mit einem feinen Stück Speck fuhren alle am Abend müde, aber zufrieden nach Hause.

JuFö: Osterlauf in Eiken

Um 9:15 haben wir uns in Eiken getroffen, um gemeinsam den 57. Osterlauf in Angriff zu nehmen. Die Kinder und auch die Eltern waren bereits sehr aufgeregt und voller Vorfreude.
Bei gewissen Kindern zeigte sich das in Form von «Herumspringen», andere hingegen waren bereits im Tunnel und fokussierten sich auf ihr Rennen. Nachdem wir die Startnummern entgegengenommen und verteilt haben, ging es ans Aufwärmen.
Dieses wurde durch Iwan professionell geleitet und von den Kindern aktiv mitgestaltet. Die eine oder andere Übung feierte dabei Weltprämiere😉
Nach dem ausgiebigen Aufwärmen teilten sich der Betreuerstab auf, um die Kinder möglichst optimal von Start bis zum Ziel zu unterstützen.
Es herrschte perfektes Läuferwetter und alles war für einen schönen und erfolgreichen Tag vorbereitet.
Um 10:30 ging es dann endlich los und unsere beiden jüngsten Athleten Tizian und Eric, starteten zu ihrem Lauf. Sie haben alles gegeben und waren entsprechend erschöpft beim Zieleinlauf, wo sie durch die Menschenmenge bejubelt wurden.
10 Minuten später waren dann auch die Zwerghasen Mädchen dran und mit am Start unsere jüngste Läuferin Juliana. Auch sie hat alles gegeben und konnte sich, aus der zweiten Reihe gestartet, ins fordere Feld vorkämpfen.
Mit Tobias startete um 10:50 bereits unser nächster Athlet. Bei dieser Kategorie war das Gedränge bereits grösser und der Ellbogeneinsatz wurde kräftig geübt. Wer nicht gleich vorneweg schiessen konnte, wurde durch die Menge etwas ausgebremst.
Doch die Zuschauer haben die Jungs kräftig angefeuert und mit den motivierenden Zurufen, ins Ziel getragen. Es ging Schlag auf Schlag und um 11:00 Uhr startete unsere nächste Athletin Alexandra zu ihrem Lauf.
Gleich vorneweg konnte sie sich über die Hälfte der Strecke an der Spitze behaupten. Am Ende hat leider die Energie nicht ganz ausgereicht und sie musste sich geschlagen geben. Erschöpft, aber zufrieden über ihre Leistung.
Mit Fabienne wartete anschiessend noch unsere letzte Athletin auf ihren Start. Eine schwierige Situation, nachdem die jüngeren Läufer und Läuferinnen bereist durch waren und die Anspannung in der Gruppe etwas weg war.
Doch um 11:40 ging es dann auch bei den Junghasen los. Die Strecke von 1,65km galt es zu absolvieren. Mit einer top Vorbereitung hat Fabienne ihre Kräfte gut eingeteilt und konnte das Rennen im erfolgreich vorderen Viertel beenden.

 Alles in Allem hat der Osterlauf allen Beteiligten grosse Freude bereitet. Die Kinder konnten sich beim Lauf und später auf der Hüpfburg, so richtig austoben.
Auch sportlich gesehen war der 57. Osterlauf ein grosser Erfolg. 4 von 6 Läufer-/innen konnten sich unter den ersten 11 platzieren (Prämierung).
Vom Jahrgang her betrachtet gab es sogar 3 Podestplätze. Die Qualität und das Potential von unserer Jugend sind gross und so freuen wir uns bereits heute wieder auf nächstes Jahr.
Hoffentlich können wir für den kommenden Osterlauf noch den einen oder andern Läufer oder Läuferin für einen Teilnahme motivieren.
Was bleibt sind viele gemeinsam Erlebnisse mit Kindern und Eltern, welche über die gezeigten Leistungen sehr stolz sein können.

Adrian Waldmeier

Weitere Eindrücke vom Osterlauf sind in der Galerie zu finden.